Yystoo am Ende

Aneluege bestätigt

Es sind turbulente Zeiten für die Initiative Yystoo.
Durch die heutigen Entwicklungen sieht sich Aneluege bestätigt und man kann nur vom Ende der Legitimation von Yystoo sprechen.
Nachdem Herr Rechtsanwalt Fassbind am Freitag während seines Auftritts bei Telebasel noch betonte, man verfüge über ausreichende Sicherheitsmassnahmen betreffend ihres Unterstützungsformulars, muss man heute zugeben, dass dies offenbar nicht der Fall ist.
Obwohl Herr Rechtsanwalt Fassbind die Richtigkeit und die damit verbundene Legitimation noch einmal bestätigt und betonte, das IT-Team habe die Probleme mit falschen Anmeldungen im Griff, wurde heute das Formular abgeschaltet.
Yystoo musste einsehen, dass ihre Zahlen so nicht valide zu Stande kommen. Dies bedeutet auch gleichzeitig das Ende des Legitimation der Initiative.

Trotz dieses ersten Schrittes von Herrn Rechtsanwalt Fassbind und Yystoo in Richtung Rechtstaatlichkeit, veröffentlich man jedoch immer noch falsche Unterstützerzahlen, obwohl allen Beteiligten nun klar sein muss, dass ihr Versuch der Machtübernahme gescheitert ist und man mit dieser Entwicklung sämtliche Legitimation verloren hat, für Anhänger des FC Basel zu sprechen.

Nachweislich befinden sich unter den vermeintlichen Unterstützern auch heute noch nicht valide Anmeldungen.
Alleine im beigefügten Screenshot sind mindestens 4 nicht valide Anmeldungen enthalten.


Kontakt