Tscheggsch es?

„Aneluege“ versteht sich als Initiative von Personen welche sich Faktentreu den Ereignissen rund um den FC Basel und dessen Umfeld verschrieben haben.

Nach Analyse und Prüfung mehrerer Medienberichte zum Thema und der Initiative „Yystoo“ sind die Macher von „Aneluege“ zu der festen Überzeugung gelangt, dass es eine solche Plattform braucht. In diversen Medien und durch Social Media Aktivitäten wurden und werden bewusst falsche Aussagen zum FC Basel und dessen beteiligten Personen verbreitet.

Im Gegensatz zu anderen Initiativen geht es bei „Aneluege“ nicht um eigene wirtschaftliche Interessen oder den eigenen, persönlichen Vorteil.

Verschiedene Personen die der Muttenzerkurve und auch der Aktion „Yystoo“ zuzurechnen sind, haben in der Vergangenheit bereits versucht widersprüchliche Meinungen zu unterdrücken. Selbst vor Drohungen und tätlichen Angriffen wurde nicht zurückgeschreckt.

Durch Enthüllungen auf dieser Plattform wird belegt, dass selbst hohe Staatsbeamte und Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen Ihre Arbeitszeit und Möglichkeiten nutzen um mit unlauteren Methoden Ihre eigenen Interessen in Sachen „FC Basel“ zu verfolgen.

Durch die Initiative „Aneluege“ haben auch Personen die Möglichkeit zu Wort zu kommen die bei bekanntwerden Ihrer Identität Repressalien zu befürchten hätten. Hinweise, Dokumente und sachdienliche Informationen können jederzeit ueber diese Seite uebermittelt werden
Kontakt

Die nächsten Veröffentlichungen

Staatsgelder im Einsatz

Wie die Staats Mafia auf Kosten der Bürger ihre Interessen verfolgt.

Neues vom Yystoo Insider

Neue Informationen vom Yystoo Insider und ihren Machenschaften.

Yystoo am Ende

Sind diese Enthüllungen das Ende von Yystoo? Weitere Offenbarungen...